Leckage durch Stellschrauben für den Dachausbau

Die Schrauben, die zum Ausrichten der Ladung unter der Dachschräge verwendet werden führen dazu, dass keine Anpressung mehr vorliegt. Dies ist laut Norm aber Pflicht, damit es dicht bleibt.

Ort der Leckage: Dachschräge
Entdeckt durch: Sichtkontrolle
Hilft hier ein baubegleitender Blower-Door-Test? Nein, nicht unbedingt. Nur, wenn die Lattung bereits ausgerichtet ist.
Ursache der Luftundichtheit: Stellschraube ist nicht abgedichtet.
Lösung der Leckage: Beim Einschrauben Pflaster aus beispielsweise Butylkautschukband unterlegen.

Diese Baustellensituation ist kein Einzelfall. Wenn es nur eine Stellschraube wäre, wäre es nicht unbedingt ein Problem. Hier sind aber stellenweise mehrere hundert pro Dach im Einsatz. Daher zieht´s auch wie Hechtsupp.

Löcher

Bild 5 von 5

Die Crux bei diesen Stellschrauben ist, dass sie zum Ausgleichen der Lattung verwendet werden. Das Hineindrehen ist nicht das Problem, erst beim Herausdrehen bzw. Ausrichten entsteht der Fehler.

Gefällt Dir der Artikel?

Share on facebook
Teile auf Facebook
Share on twitter
Teile auf Twitter
Share on linkedin
Teile auf Linkdin
Share on xing
Teile auf Xing

Hinterlasse doch einen Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.